Navigation

„Ein-Euro-Jobs“ in Deutschland. Fallstudien zur Auswirkung der SGB II-Arbeitsgelegenheiten auf Beschäftigungsstruktur und Arbeitsmarktverhalten von Organisationen

Basisinformationen:
Projektbeschreibung:

Gegenstand der qualitativen Studie ist die Untersuchung des Einflusses der im Rahmen von Hartz IV geschaffenen Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung („Ein-Euro-Jobs“) auf das betriebliche und sektorale Beschäftigungsverhalten von privatwirtschaftlichen, gemeinnützigen und öffentlichen Arbeitgebern, die direkt oder mittelbar an der Einrichtung der Arbeitsgelegenheiten beteiligt oder davon betroffen sind.

Beteiligte Personen:

Dr. Carolin Freier

Prof. Dr. Matthias Klemm

Dr. Frank Sowa

Prof. Dr. Gert Schmidt i. R.

  • Sowa, Frank / Klemm, Matthias / Freier, Carolin (2012): ‚Ein-Euro-Jobs‘ in Deutschland. Qualitative Fallstudien zur Auswirkung der SGB-II-Arbeitsgelegenheiten auf Beschäftigungsstruktur und Arbeitsmarktverhalten von Organisationen. IAB-Forschungsbericht.
  • Hohendanner, Christian / Klemm, Matthias / Promberger, Markus / Sowa, Frank (2010): Vom Ein-Euro-Jobber zum ‚regulären‘ Mitarbeiter? Eine Mixed-Methods-Evaluation zu innerbetrieblichen Übergängen aus öffentlich geförderter in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. In: Zeitschrift für Evaluation, 9 Jg., H. 2, S. 257-276.