Index

Internet Imaginaire

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Inhalt

Das Internet wird meist mit zwei gegensätzlichen Narrativen verknüpft: zum einen mit der Utopie einer freien und global vernetzten Wissensdemokratie und zum anderen mit der Dystopie von Überwachung und Kontrolle. Im Masterkurs wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, was wir eigentlich über „das Netz“ wissen, welche Vorstellungen uns leiten, wenn wir uns darin bewegen und welche Ideen, Ideologien und Utopien mit seiner Erfindung und Weiterentwicklung verbunden sind. Einen besonderen Fokus legen wir dabei auf die räumlichen Vorstellungen des Internets. Zu fragen gilt es auch, wie sich der nordamerikanische Urdiskurs unterscheidet von alternativen Netzvorstellungen, etwa aus Asien oder Afrika. Dabei soll kein klassischer Wissenskanon vermittelt werden, vielmehr wollen wir uns neugierig-forschend mit einem Phänomen auseinandersetzen, das unseren Alltag zutiefst prägt. Der Masterkurs wird in Form wöchentlicher ZOOM-Sitzungen durchgeführt. Die Einwahldaten für ZOOM werden vor Vorlesungsbeginn an alle versandt, die über mein Campus angemeldet sind.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 20