Navigation

Prof. Dr. Aida Bosch

Forschungsschwerpunkte

  • Kultursoziologie
  • Soziologie der Dinge, Materielle Kultur
  • Visuelle Soziologie, Bildtheorie und Bildhermeneutik
  • Qualitative Methoden, Text und Bild
  • Soziologie der Kunst und Ästhetik
  • Wissens- und Wissenschaftssoziologie
  • Soziologie der Arbeit und Organisation
  • Resilienzforschung: Aida Bosch ist beratende Expertin für visuelle Methoden im EU-Projekt RESCuE

Wissenschaftlicher Lebenslauf

  • Studium der Soziologie, Politischer Wissenschaften und Geschichte. Abschluss mit einer Untersuchung über die Nutzung der gleitenden Arbeitszeit
  • Lehre und Forschung am Institut für Soziologie an der Universität Erlangen. Arbeitsgebiete: Arbeits- und Organisationssoziologie, Kultursoziologie, Wissen und Wissensinnovationen, Gender Forschung
  • 1997 Promotion in Erlangen bei Prof. Gert Schmidt. Thema: Vom Interessenkonflikt zur ´Kultur der Rationalität´. Interaktionsbeziehungen zwischen Management und Betriebsrat (Buchtitel)
  • Diverse Forschungsprojekte im In- und Ausland, Themengebieten:  Wissensinnovationen und gesellschaftliche Praxis, Interkulturelle Wirtschaftsbeziehungen, Gender und Mentoring, Museumsforschung
  • Tätigkeit als Studienfachberaterin sowie als Frauenbeauftragte in den Gremien der Selbstverwaltung der Universität
  • Zuletzt Forschungen im Bereich der Kultursoziologie, speziell der Soziologie der Mode sowie der Soziologie der dinglichen Objekte sowie zur Visuellen Kultur
  • Diverse Lehrveranstaltungen an der Universität Erlangen, vor allem in den Bereichen Sozialisation und Lebenslauf, Kultursoziologie, Visuelle Soziologie, Arbeitssoziologie, Qualitative Methoden
  • 2009 Habilitation ei Prof. Gert Schmidt und Prof. Ilja Srubar in Erlangen mit der Schrift: Ding und Symbol. Sozialstruktur, Identität und persönliche Objekte

Publikationen und Forschung

  • Bosch, Aida 2018 (im Erscheinen): Das Rätsel der Unmittelbarkeit. Zur Konstitution von Präsenzerfahrungen. In:  Engel, Juliane/ Gebhardt, Mareike/ Kirchmann, Kay/ Paul, Heike (Hrsg.): Zeitlichkeit und Materialität im Zeichen von Präsenz und implizitem Wissen. Transcript verlag.
  • Bosch, Aida 2018 (im Erscheinen): Objekte aus kultursoziologischer Perspektive. In:Moebius, Stephan/Nungesser, Frithjof/Scherke, Katharina (Hrsg.): Handbuch Kultursoziologie, Band 2. Springer VS (preprint als Download)
  • Bosch, Aida 2018: Das Bild als Aktant. Theoretische und methodologische Implikationen des Visuellen. In: Müller/Soeffner (Hrsg.): Das Bild als soziologisches Problem. Beltz Juventa, S. 179-196
  • Bosch, Aida 2018: Objekte zwischen Kunst und Ritual. In: „Kunsträume. Sprechende Formen und religionshybride Praxis“, A. Mickan/T.Klie/P.A. Berger (Hg.); transcript-Verlag; Reihe: rerum religionum. Arbeiten zur Religionskultur, Bd. 1 Download
  • Bosch, Aida 2018: Die Schönheit der Welt als Lebensfrage. In: Aida Bosch/Hermann Pfütze (2018): Ästhetischer Widerstand gegen Zerstörung und Selbstzerstörung. Springer VS, S. 25-35 Download
  • Bosch, Aida/Promperger, Markus 2018: Ästhetischer Eigensinn und Resilienz. In: Aida Bosch/Hermann Pfütze (2018): Ästhetischer Widerstand gegen Zerstörung und Selbstzerstörung. Springer VS, S. 489-504 Download
  • Bosch, Aida/Pfütze Hermann 2018: Ästhetischer Widerstand gegen Zerstörung und Selbstzerstörung. Springer VS, Wiesbaden
  • Bosch, Aida 2017: Die reine Form und die Essenz der Dinge. Constantin Brancusis archaische Moderne. In: Hieber, Lutz (Hrsg.): Gesellschaftsepochen und ihre Kunstwelten. Download
  • Bosch, Aida 2017: Präsenz des Bildes – Präsenz im Bild. Betrachtungen zur Präsenzerfahrung.  In: Thomas S. Eberle (Hrsg.): Fotografie und Gesellschaft. Bielefeld: Transcript Verlag, S. 213-227 Download
  • Bosch, Aida 2017: Dinge, Leiblichkeit und Weltzugang. Fragen zur Ästhetik und Aisthesis von Kindheit und Jugend. In: Schinkel, Sebastian/Herrmann Ina (2017): Ästhetiken in Kindheit und Jugend. transcript Verlag, S. 111-125 Download
  • Bosch, Aida 2016: Ritual. In: Kopp, Johannes/Steinbach, Anja (2016): Grundbegriffe der Soziologie. Springer VS, S. 287-290 Download
  • Bosch, Aida 2015: Ambivalenzen der Bildkommunikation. Ist eine Vorherrschaft der technischen Bilder unausweichlich? In: Liebau, Eckart/Zirfas, Jörg (2015): Arenen der ästhetischen Bildung. Zeiten und Räume kultureller Kämpfe. transcript Verlag, S. 171-189 Download
  • Bosch, Aida 2015: Unsicherheit, Krise und Routine. Zur Rolle der Dinge in der menschlichen Lebenswelt. In: Wulf, Christoph/Zirfas, Jörg(Hrsg.) 2015: Unsicherheit. Paragrana, Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie Bd. 24/2015/H1, Berlin/Boston/Peking: De Gruyter, S. 209-220 Download
  • Bosch, Aida 2014: Mimesis und Transformation. Das fotografische Bild als Aktant mit paradoxen Wirkungen. In: Mironov, V./Wulf, C. (Hrsg.): Mimesis und kulturelle Metamorphosen. Paragrana, Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie. Bd. 23/2014/H2, Berlin, S. 153-164 Download
  • Bosch, Aida 2014: Wir Versehrten. Zur Fotografie des Leids und der Gewalt. In: iz3w Heft 343/2014: Fotografie und Macht. Download
  • Bosch, Aida 2014: Kommentar zu Samuel Strehle: Infantilzustände in der Megamaschine. Zur Funktion des fiktiven in der Konsumgesellschaft – zugleich ein Plädoyer für eine Kultursoziologie des Popzlären. In: Fischer, Joachim/Moebius, Stephan (Hrsg.): Kultursoziologie im 21. Jahrhundert. Springer VS Verlag Wiesbaden Download
  • Bosch, Aida 2014: Identität und Dinge. In: Samida, S./Eggert, M./Hahn, H.-P (Hrsg.).: Handbuch Materielle Kultur. Bedeutungen – Konzepte – Disziplinen, Stuttgart, Metzler Verlag Download
  • Bosch Aida/Mautz Christoph 2012: Die Eigenlogik globaler Krisenbilder. Kriegsfotografie zwischen Ethik und Ästhetik. In: Soeffner, Hans-Georg im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen zum 35.DGS-Kongress in Frankfurt am Main, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden Download
  • Bosch Aida/Mautz Christoph 2012: Für eine ästhesiologische Bildhermeneutik, oder: Die Eigenart des Visuellen. Zum Verhältnis von Text und Bild. In: Soeffner, Hans-Georg, im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen zum 35.DGS-Kongress in Frankfurt am Main, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, Bd. 2, Cd-Rom Download
  • Bosch, Aida 2012: Das Glück in der Moderne und die Tragödie der Kultur. Eine soziologische Perspektive. In der Zeitschrift: Psychologie und Gesellschaftskritik, 141/2012 Download
  • Bosch, Aida 2012: Sinnlichkeit, Materialität, Symbolik. Die Beziehung zwischen Mensch und Objekt und ihre soziologische Relevanz. In: Moebius, S./Prinz, S.: Das Design der Gesellschaft. Zur Kultursoziologie des Designs. transcript verlag, Bielefeld Download
  • Bosch, Aida 2010: Konsum und Exklusion. Eine Kultursoziologie der Dinge, transcript verlag, Bielefeld
  • Bosch, Aida 2009: Ding und Symbol. Soziale Ungleichheit, Identität und persönliche Objekte. Habilitationsschrift, eingereicht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Bosch, Aida 2007: Global flows: Subjekt, Mode und Konsum in den globalisierten Kreisläufen. In: Gottwald, M./Klemm, M./Schulte, B. (Hg.): KreisLäufe – CircularFlows. Band 9 der Reihe: Diskursive Produktionen. Text, Kultur, Gesellschaft. LIT-Verlag Berlin. Download
  • Bosch, A./Promberger, M. 2004: Arbeitszeitverlängerung – Modernisierung im Rückwärtsgang?! In: Artus, I./Trinczek, R.: Über Arbeit, Interessen und andere Dinge. Phänomene, Strukturen und Akteure im modernen Kapitalismus. Rainer Hampp Verlag, München und Mering
  • Bosch, A., zus. mit Daxenberger, G. und Schramm, S. 2004: Die Pilotphase des “Ariadne”-Programms – Evaluation von Mentoring an der Universität Erlangen-Nürnberg, Abschlussbericht
  • Bosch, A., zus. mit Schramm, S. und Daxenberger, G. 2003: Evaluation des Mäd­chen&TechnikPraktikums 2003. Abschlussbericht, Erlangen
  • Bosch, A./Reichenbach, T./Schmidt, G. 2003: Market Presence und Organizational Structures across Cultural Boundaries: Case Studies on the Involvement of Bavarian Medium-sized Companies in China. In: Kopp, Horst (Ed.): Area Studies, Business and Culture. Results of the Bavarian Research Network forarea. LIT-Verlag Münster – Hamburg – London
  • Bosch, A., 2003, zus. mit Böhn, D., Haas, H-D., Kühlmann, T. und Schmidt, G.: Deutsche Unternehmen in China. Märkte, Partner, Strategien. Deutscher Universitäts Verlag, Wiesbaden
  • Bosch, A./Renn, J. 2003: Wissenskontexte und Wissenstransfer: Übersetzen zwischen Praxisfeldern in der “Wissensgesellschaft”. In: Franz, H.-W./Howaldt, J./Jacobsen, H./Kopp, R. (Hg.): Forschen – lernen – beraten. Der Wandel der Wissensproduktion und -transfer in den Sozialwissenschaften. edition sigma
  • Bosch, A., zus. mit Schmidt, G., Finley, P., Promberger, M. und Reichenbach, T. 2002: Market Presence and Organizational Structures across Boundaries: Case Studies on the Commitment of Bavarian Small to Medium-sized Buseness in China. In: Kühlmann, T./Dolles, H.: Sino-German Business Relationships during the Age of Economic Reform. Iudicium Verlag, München
  • Bosch, A. 2001, zus. mit Kraetsch, Clemens und Renn, Joachim: Paradoxien des Wissenstransfers. In: Soziale Welt Jg. 52, 2001/2 Download
  • Bosch, A., 1999,  zus. mit Fehr, H., Kraetsch, C. und Renn, J.: Veränderte Wechselwirkungen von Sozialwissenschaften und Praxis? Institutionelle Differenzierung und Anwendungsbezüge der Sozialwissenschaften, Abschlussbericht, Erlangen
  • Bosch, A., 1999, zus. mit Fehr, H., Kraetsch, C. und Schmidt, G. (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis, Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden 1999. Darin siehe auch den Beitrag: Produktive Irritaion und notwendige Distanzierung – Die Sozialwissenschaft der Gesellschaft
  • Bosch, A./Ellguth, P./Schmidt, R./Trinczek, R. 1999: Betriebliches Interessenhandeln. Band 1. Zur politischen Kultur der Austauschbeziehungen zwischen Management und Betriebsrat in der westdeutschen Industrie. Leske+Budrich, Opladen
  • Hrsg. des Tagungsbandes: Sozialwissenschaften zwischen Nützlichkeit und Vernutzung. Zwischenbefunde zur ‘Anwendungsdebatte’.  Symposium April 1998. Darin besonders: Bosch, Aida: Produktive Irritation und notwendige Distanzierung – die Sozialwissenschaft der Gesellschaft. Erlangen 1998
  • Hrsg. des Tagungsbandes: Praxisrelevanz der Sozialwissenschaften – Herausforderungen in den 90er Jahren. Symposium am 18.April 1997. Darin siehe insbesondere: Bosch, Aida/Fehr, Helmut: Sozialwissenschaften und Praxis – veränderte Anwendungsbezüge und Herausforderungen der 90er Jahre. Erlangen 1997
  • Bosch, Aida 1997: Vom Interessenkonflikt zur Kultur der Rationalität. Neue Verhandlungsbeziehungen zwischen Management und Betriebsrat. Schriftenreihe Industrielle Beziehungen, Band 11 (hrsg. von Walther Müller-Jentsch). Rainer Hampp Verlag, München und Mering 1997 (überarbeitete Dissertation)
  • Bosch, Aida/Ellguth, Peter 1997: Betriebliche Arbeitszeitpolitik. In: Kahsnitz, D./Ropohl, G./Schmid, A.: Handbuch zur Arbeitslehre, Oldenbourg Verlag München Wien 1997, 381-394
  • Bosch, Aida 1995: Die politische Kultur innerbetrieblicher Austauschbeziehungen. In: Gesellschaften im Umbruch. Verhandlungen des 27. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Halle an der Saale 1995, S. 881-890
  • Bosch, Aida 1995: Vom Interessenkonflikt zur ‘Kultur der Rationalität’. Interaktionsbeziehungen zwischen Management und Betriebsrat. Inaugural-Dissertation der Philosophischen Fakultät I der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg, Juli 1995
  • Bosch, A./Ellguth, P./Schmidt, R./Trinczek, R. 1995: Innerbetriebliche Interaktionsmuster. Eine Typologie der Austauschbeziehungen zwischen Management und Betriebsrat. Forschungsbericht, Erlangen 1995
  • Arbeitsgruppe Nachtarbeit: Lebenssituation und Alltagsorganisation von Frauen in Nachtarbeit. IPRAS-Schriftenreihe zur Arbeitszeitforschung Nr. 6, Erlangen 1994, Ergebnisse eines Lehrprojektes unter der Leitung von Aida Bosch
  • Arbeitsgruppe Nachtarbeit: Lebenssituation und Alltagsorganisation von Frauen in Nachtarbeit. In : WSI-Mitteilungen 1/1994, S. 51-57
  • Bosch, A./Ellguth, P./Promberger, M.: Wieviel Zeitautonomie ist gefragt? In: WSI-Mitteilungen 1/1992, S. 51-59
  • Bosch, Aida: Die Nutzung der gleitenden Arbeitszeit. Eine empirische Untersuchung in einem Großbetrieb der Metallindustrie. IPRAS-Schriftenreihe zur Arbeitszeitforschung Nr.4, Erlangen 1989

  • Was passiert mit der Autonomie der Kunst, wenn Kreativität zum generalisierten gesellschaftlichen Imperativ wird? Vortrag, gehalten auf der Tagung „Autonomie der Kunst“ der Arbeitsgruppe „Soziologie der Künste“ der Sektion Kultursoziologie der DGS, 10./11. Oktober 2013, Leipzig
  • Präsenz des Bildes – Präsenz im Bild. Zum Spiel mit Nähe und Distanz in der Photographie. Vortrag, gehalten auf der Tagung „Phänomenologie und Photographie“ zu Ehren von Prof. Thomas Eberle, 31.5./1.6.2013, St. Gallen/Schweiz
  • Objektive Kultur: Die Präsenz der Dinge und die Konstitution des Sozialen. Vortrag, gehalten am Institut für Kunst und Materielle Kultur an der Universität Dortmund, am 5. Dezember 2012
  • Interaktion und Sozialordnung: Sichtbares und Verborgenes. Gehalten an der Universität Dresden im Mai 2011 im Rahmen der Vorlesung Mikrosoziologie II
  • Globale Krisenbilder zwischen Ethik und Ästhetik, gemeinsamer Vortrag mit Christoph Mautz im Oberseminar „Neuere Forschungen aus der Sozial- und Kulturtheorie“, Institut für Soziologie der Universität Erlangen, 29.11.2010
  • Die Eigenart des Visuellen. Zum Verhältnis von Text und Bild, gemeinsamer Vortrag mit Christoph Mautz auf der Veranstaltung: Soziologische Kommunikation mit Bildern der Sektion „Methoden der qualitativen Sozialforschung“, 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt 2010
  • Die Eigenlogik globaler Krisenbilder. Kriegsfotografie zwischen Ethik und Ästhetik, gemeinsamer Vortrag mit Christoph Mautz im Plenum 5: Transnationale Bildproduktion, 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt 2010
  • Humans and Objects. Visual methods for research on material culture, Panel 19: Reading material culture; IVSA (International Visual Sociology Association) Conference, Bologna  July 2010
  • Aerchitecture and Human Practice. Visual Methods for Research on Built Structures; with Christoph MAutz on Panel 16: Photography, architecture and built environments, IVSA (International Visual Sociology Association) Conference, Bologna, July 2010
  • Documentary Photography between ethics and aesthetics. with Christoph Mautz on Panel 21: The visual construction of human suffering,  IVSA Conference, Bologna, July 2010
  • Für eine Kultursoziologie der Dinge. Zur Relevanz von Mensch-Objekt-Interaktionen. Vortrag an der akademie c/o in der Temporären Kunsthalle Berlin
  • Mensch und Objekt. Für eine Kultursoziologie der Dinge. „Antrittsvorlesung“ an der Friedrich-Alexander-Universität  am 5.5.2010
  • Geschlecht und Sozialisation: Sind Mädchen und Jungen einfach anders? Geschlecht und Erziehung, was hat sich verändert, was bleibt zu tun. Vortrag an der Montessori-Schule Erlangen, gehalten am 25.2.2010
  • Architektursoziologie und Methoden zur Untersuchung visueller und haptischer Mensch-Objekt-Interaktionen. Vortrag, gem. mit Christoph Mautz gehalten auf einer Tagung der AG Architektursoziologie in Verbindung mit der Sektion Methoden der qualitativen Sozialforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie zum Thema: „Methoden der Architektursoziologie“, Februar 2010
  • Objekte, Konsum und Kreativität. Symbolische Bewältigung sozialer Exklusion. Vortrag an der Universität Erlangen-Nürnberg, gehalten im November 2007
  • Das Glück in der Moderne. Ambivalenzen des Menschen im Verhältnis zu Kultur und Natur. Vortrag, gehalten im Rahmen des Collegium Alexandrinum an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg im Juni 2006
  • Lieblingsobjekte und ihre Bedeutungen. Vortrag, gehalten an der Universität Erlangen-Nürnberg im Mai 2006
  • Soziologie der Mode. Vortrag, gehalten am Institut für Soziologie der Universität Erlangen-Nürnberg im Dezember 2005
  • Evaluationsprojekte in der universitären Frauenförderung. Vortrag, gehalten am Institut für Soziologie, Erlangen, im Juni 2004
  • Ergebnisse der Evaluation des Mentoring-Programms “Ariadne”. Vortrag, gehalten auf der Abschlussveranstaltung des Pilotprojektes in Erlangen im März 2004
    Deutsche Unternehmen in China: Organisationale Spannungsfelder, Kurzvortrag auf der FORAREA-Tagung “Bilanz des Forschungsverbundes FORAREA” am 12./13. Juli 2002
  • Wissen, Wissensarbeit, Wissenschaft – Wissensgesellschaft? Vortrag am Institut für Soziologie, Erlangen, am 14.5.2002
  • Deutsche Unternehmen in China. Spannungsfelder zwischen Stammhaus und Firmenvertretung in China. Vortrag auf der FORAREA-Präsentation “Erfolgreich auf asiatischen Märkten” am 25.4.2001 in München
  • Die Sozialwissenschaft der Gesellschaft – Irritation und Verstrickung im Prozess der Modernisierung. Vortrag auf der Tagung der Sektion Arbeits- , Industrie- und Betriebssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, am 25.4.1998 in Berlin
  • Produktive Irritation und notwendige Distanzierung – Die Sozialwissenschaft der Gesellschaft. Vortrag, gehalten auf dem Symposium “Sozialwissenschaften zwischen Nützlichkeit und „Vernutzung“. Zwischenbefunde zur “Anwendungsdebatte” am 22./23.4.1998
  • Sozialwissenschaften und Praxis – Veränderte Anwendungsbezüge und Herausforderungen der 90er Jahre. Vortrag zus. mit Helmuth Fehr, gehalten auf dem Symposium “Praxisrelevanz der Sozialwissenschaften – Herausforderungen in den 90er Jahren” am 18.4.1997
  • Betriebliche Interaktionskultur. Zur Typologie innerbetrieblicher Austauschbeziehungen. Vortrag am Institut für Soziologie, Erlangen, am 14.5.1996
  • Die politische Kultur innerbetrieblicher Austauschbeziehungen. Öffentlicher Vortrag, gehalten auf dem Soziologentag in Halle an der Saale 1995
  • Geschlechtsspezifische Sozialisation, Öffentlicher Vortrag in Erlangen am 22.1.1994
  • Typisch Mädchen? Typisch Junge? Wie Rollenverhalten entsteht und was es bewirkt. Geschlechtsspezifische Sozialisation, Öffentlicher Vortrag in Ansbach am 12.11.1992
  • Die Nutzung der Gleitenden Arbeitszeit. Öffentlicher Vortrag, Gesamtpersonalrat der städt. Frankfurter Kliniken, Frankfurt am 21.3. 1992

  • 2005 – 2009: Ding und Symbol. Mode, Gebrauchsdinge und soziale Ungleichheit in der postindustriellen Gesellschaft. Förderung: Stipendium der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
  • 2003: Evaluation des Mentoring-Programms an der Universität Erlangen-Nürnberg (Ariadne Programm an der Technischen Fakultät). Förderung: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
  • 2003: Evaluation des Mädchen & Technik-Praktikums der Technischen Fakultät der FAU. Förderung: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
  • 2001 – 2002: Soziale und kognitive Prozesse und Bedingungen der Wissensarbeit, Wissenserzeugung und Innovation in universitärer und außeruniversitärer Forschung. Förderung: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
  • 1990 – 2000: Projekte der Museumsforschung: Besucherzusammensetzung und -motivationen im Nürnberger Verkehrsmuseum.
    2001 – 2001: Untersuchungen zu Motivationen jugendlicher Mu­seumsbesucher sowie eine  Schulklassenbefragung
    Förderung: Deutsche-Bahn Museum, Museum für Kommunikation Nürnberg
  • 1997 – 2002: Interkulturelle Kommunikation und Wahrnehmung in der deutsch-chinesischen Wirtschaftskooperation. Förderung: Bayerisches Forschungsministerium, Teil des FORAREA-Verbundes
  • 1996 – 1999: Institutionelle Differenzierung und Anwen­dungsbezüge der Sozialwissenschaften. Förderung: Bundesministerium für Forschung BMBF
  • 1990 – 1995: Interaktionsbeziehungen und Interaktionskultur im Unternehmen. Förderung: Deutsche Forschungsgesellschaft DFG
  • 1988 – 1990: Die Nutzung der gleitenden Arbeitszeit – Flexibilisierung der Arbeitszeit und die Gestaltung der zeitlichen Spielräume. Förderung: Siemens AG