Navigation

Annerose Böhrer

Forschungsschwerpunkte:

  • Objektsoziologie
  • Organspende
  • Medizinsoziologie
  • Ritualtheorie
  • Körpersoziologie

Vorträge und Konferenzen (Auswahl)

  • 05/2019 »Die Organe der Anderen. Organspende als körperlose Körperpraxis«, Jahreskonferenz der Sektionen Wissenssoziologie und Soziologie des Körpers und des Sports »Die Körper der Anderen (Körperwissen III)«, Augsburg.
  • 03/2019 Böhrer A.: »Organ Donation and Narratives of (In)Justice, Annual Conference of Westermarck Society, University of Turku, Finland.
  • 07/2018 Böhrer, A.: »Organ Donor Cards as Effectual Artifacts«, ISA World Congress of Sociology, Toronto/Kanada.
  • 03/2018 Böhrer, A.: »Metaphors in Organ Transplantation and the Role of Donor Cards«, Annual Conference of Westermarck Society, University of Eastern Finland, Joensuu/Finnland.
  • 06/2018 Böhrer, A.: »’Ich hab´noch einen alten aus Papier‘ – Empirische Einblicke in die Geschichte des Organspendeausweises«, Medizinhistorische Vortragsreihe, FAU Erlangen-Nürnberg, Erlangen.
  • 05/2018 Böhrer, A./Steckdaub-Muller, I.: »Krähenfüße, dünnes Haar und trockene Haut. Zur sozialen Konstruktion des Defizitären im Kontext körpernaher Dienstleistungsarbeit«, Frühjahrstagung 2018 der Sektion „Soziologie des Körpers und des Sports“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Mainz.
  • 11/2017 Böhrer, A.: »’Der weiß, was ich will?‘ – Ein soziologischer Blick auf den Organspendeausweis«, Kolloquium des Departments für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Göttingen.
  • 10/2017 „Nacktheit“, 7. Interdisziplinäre Tagung, Zentralinstitut »Anthropologie der Religion(en)«, Annerose Böhrer, Renate Liebold, Silke Röbenack: „Haut und Haar. Erste Erkundungen zur Arbeit am Körper anderer“.
  • 09/2017 Wissensrelationen, Zweiter Sektionskongress der Wissenssoziologie, Annerose Böhrer (Erlangen-Nürnberg) & Larissa Pfaller (Erlangen-Nürnberg): „Hauptsache, Sie haben ihn“? Auf der Spur des Organspendeausweises.
  • 08/2017 12th Annual International Ethnography Symposium, Manchester, “The most important thing is that you have it”. The organ donor card and mechanisms of exclusion.
  • 06/2017 6. Fuldaer Feldarbeitstage, Fulda, Annerose Böhrer/ Larissa Pfaller: Entscheiden, Ankreuzen, Verfügen – Auf der Spur des Organspendeausweises.
  • 09/2016 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bamberg: „Für mich ist es fast eine Grenzüberschreitung“ – Zum Unbehagen mit der Organspende (mit Larissa Pfaller)
  • 09/2016 Summer School “Bridging the Gap”, FIW Bonn: Vorstellung Dissertationsprojekt Organ//Spende//Ausweis. Eine Archäologie der Transplantationsmedizin auf der Spur des Dokuments
  • 07/2016 12. Berliner Methodentreffen, Forschungswerkstatt »Ethnografische Forschungsdesigns«, Vorstellung Dissertationsprojekt Organ//Spende//Ausweis. Eine Archäologie der Transplantationsmedizin auf der Spur des Dokuments – Posterpräsentation
  • 06/2014 Oberseminar Bernhard Giesen: »Besetzte Objekte. Überlegungen zur mongolischen Pferdekopfgeige«

Forschungsprojekte

Publikationen

  • Böhrer/Wunder (2016): Ja? Nein? Vielleicht? – Diskurs und Kritik der Organspende. In: Diatra – Zeitschrift für Nephrologie, Transplantation und Diabetes, 4/2016.
  • Böhrer, A./Liebold R./Röbenack, S. (im Erscheinen): »Haut und Haar. Erste Erkundungen zur Arbeit am Körper anderer«, in: Allolio-Näcke, L., Oorschot, J. van & Verstegen, U. (Hrsg.). (2018). Nacktheit – transdisziplinäre anthropologische Perspektiven. Münster: Lit.
  • Böhrer, A. (2018): »Entscheiden, Ankreuzen, Verfügen – Auf der Spur des Organspendeausweises«, in: Hitzler, R., Klemm, M. e.a. (Hrsg.) (2018) „Herumschnüffeln, aufspüren, einfühlen. Ethnographie als ‚hemdsärmelige‘ und reflexive Praxis“, Essen: Oldib-Verlag.
  • Liebold, R. / Röbenack, S. / Steckdaub-Muller, I. / Böhrer, A. (2018): Arbeit am Körper anderer: Darstellung und Inszenierung von Expertenschaft, in: Poferl, A. / Pfadenhauer, M. (Hrsg.): Wissensrelationen. Beiträge und Debatten zum 2. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz.