Navigation

Prof. Dr. Michael von Engelhardt i.R.

Forschungsschwerpunkte

  • Soziologische Theorie
  • Biographie und Lebenslauf
  • Migration
  • Bildungs-, Kultur- und Wissenschaftssoziologie
  • Medizinsoziologie

Wiss. Lebenslauf, Publikationen und Forschung

  • 1964 – 1969 Studium der Soziologie, Politischen Wissenschaft, Philosophie und Pädagogik an den Universitäten Tübingen und Göttingen
  • 1969 – 1978  Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Soziologischen Seminar der Universität Göttingen
  • 1969 – 1973  Forschungsprojekt: „Arbeit und Bewusstsein von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren in Großforschungseinrichtungen“
  • 1973 – 1978 Forschungsprojekt: „Arbeit und Bewusstsein von Lehrern an Allgemeinbildenden Schulen“
  • 1968 – 1978 Lehrtätigkeit an der Universität Göttingen, an der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen / Abteilung Göttingen und an der Universität Bremen
  • 1973 Promotion in Soziologie mit den Nebenfächern Politische Wissenschaft und Pädagogik an der Universität Göttingen (Thema der Dissertation: „Wissenschaftlich-technische Intelligenz im Forschungsgroßbetrieb“)
  • 1978 – 1980 Vertretung einer Akademischen Ratsstelle am Soziologischen Seminar der Universität Göttingen
  • 1980 Habilitation (venia legendi für Soziologie) an der Universität Göttingen (Thema der Habilitationsschrift: „Lehrerarbeit und Lehrerbewusstsein“); Privatdozent
  • 1981 – 1983 Lehrstuhlvertretung am Soziologischen Seminar der Universität Göttingen
  • 1982 – 1985 Forschungsprojekt: „Zum historischen Wandel der Jugend“
  • seit 1983 Professor für Soziologie am Institut für Soziologie der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1985 Gründungsmitglied des „Institut für praxisoreintierte Sozialforschung und Beratung e.V.“ (IPRAS)
  • 1992 – 1997 Forschungsprojekt: „Lebens- und Biographieverläufe von Flüchtlingen und Vertriebenen“
  • 1992 – 1997 Forschungsprojekt: „Patientenversorgung und Arbeit im Krankenhaus. Möglichkeiten und Grenzen der Innovations- und Organisationsentwicklung“
  • 1996 – 1996 Forschungsprojekt: „Fremdsicht und Eigensicht im interreligiösen Alltag. Untersuchung der Begegnung der Mitglieder unterschiedlicher religiöser Gruppen in einem großstädtischen Ballungsraum“
  • 2001 – 2003 Forschungsprojekt: „Kultur, Öffentlichkeit, Kommunikation. Inter- und intrakulturelle Gesundheitsdiskurse in der  Stadt“
  • 2003 – 2006 Forschungsprojekt: „Biographie und Religion“
  • 2004 – 2006 Forschungsprojekt: „Biographien deutscher Flüchtlinge und Vertriebener“
  • 2005 – 2008 Forschungsprojekt: „ Migration, Biographie und Identität“
  • 2005 Gründungsmitglied des „Interdisziplinären Zentrums für Ästhetische Bildung“ (IZÄB) der Universität Erlangen-Nürnberg
  • seit 2007 Vorsitzender des Fördervereins Theater Erlangen e.V.
  • seit 2008 Professor i. R.
  • 2010 – 2014 Forschungsprojekt: „Malen und Schreiben in der Biographie. Zur ästhetischen Gestaltung von Identität und Alterität“
  • Engelhardt, Michael v.: Lebensgeschichte und Gesellschaftsgeschichte. Biographieverläufe von Heimatvertriebenen des Zweiten Weltkriegs, München 2001.
  • Engelhardt, Michael v.: Christa Herrmann, Humanisierung im Krankenhaus. Empirische Befunde der Professionalisierung der Krankenversorgung, Weinheim, München 1999.
  • Engelhardt, Michael v.: Die pädagogische Arbeit des Lehrers. Eine empirische Einführung, Paderborn  u. a. 1982.
  • Böhme, Gernot., Engelhardt, Michael v. (Hrsg.): Entfremdete Wissenschaft, Frankfurt/M. 1979
  • Engelhardt, Michael v., Hoffmann, Rainer-W.: Wissenschaftlich-technische Intelligenz im Forschungsgroßbetrieb. Eine empirische Untersuchung zu Arbeit, Beruf und Bewußtsein Frankfurt/M., Köln 1974
  • Engelhardt, Michael v.: Schreiben und bildnerisches Gestalten in der Biographie. Potentiale des ästhetisch-kreativen Widerstands. In: Bosch, Aida, Pfütze, Hermann (Hrsg.): Ästhetik des Widerstands gegen Zerstörung und Selbstzerstörung, Wiesbaden 2017, S. 473-488.
  • Engelhardt, Michael v. : Personale Identität in Bildern. Zur bildnerischen Selbstdarstellung im Lebenslauf. In: Zirfas, Jörg (Hrsg.): Arenen der Ästhetischen Bildung: Zeiten und Räume kultureller Kämpfe, Bielefeld 2015, S. 131-169.
  • Engelhardt, Michael v.: Interaktion und Identität in der Schule. Zur Anwendung und Weiterentwicklung der Theorie von Erving Goffman. In: Hagedorn, Jörg (Hrsg.): Jugend, Schule und Identität. Selbstwerdung und Identitätskonstruktion im Kontext Schule, Wiesbaden 2014, S. 81 – 107.
  • Engelhardt, Michael v. et al.: Malen und Schreiben in der Biographie. Zur ästhetischen Gestaltung von Identität und Alterität. In: Liebmann-Wurmer, Susanne (Hrsg.): Die Bedeutung des Schreibens und kreativen Gestaltens für die Entwicklung des Menschen, Erlangen 2014.
  • Engelhardt, Michael v.: Identität und Biographie in Text und Bild, in: Heinze, Carsten, Hornung, Alfred (Hrsg.): Medialisierungsformen des (Auto-)Biografischen, Konstanz, München 2013, S. 135 – 158.
  • Engelhardt, Michael v.: Möglichkeiten und Grenzen der Prognose im Symbolischen Interaktionismus, in: Tiberius, Victor (Hrsg.): Zukunftsgenese: Theorien des zukünftigen sozialen Wandels, Wiesbaden 2012, S. 73 – 90.
  • Engelhardt, Michael v.: Narration, Biographie, Identität. Möglichkeiten und Grenzen des lebensgeschichtlichen Erzählens. In: Hartung, Olaf, Steininger, Ivo, Fuchs, Thorsten (Hrsg.): Lernen und Erzählen interdisziplinär, Wiesbaden 2011, S. 39-60 .
  • Engelhardt, Michael v.: Biographie und Trauma. In: Liebau, Eckart, Zirfas, Jörg (Hrsg.):  Dramen der Moderne. Kontingenz und Tragik im Zeitalter der Freiheit, Bielefeld 2010, S. 201 – 229.
  • Engelhardt, Michael v.: Erving Goffman. Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität. In: Jörissen, Benjamin, Zirfas, Jörg (Hrsg.): Schlüsselwerke der Identitätsforschung,  Wiesbaden 2010, S. 123 – 140.
  • Engelhardt, Michael v.: Höflich sein und Stil entwickeln. In: Bubmann, Peter, Still, Bernhard (Hrsg.): Handbuch christlicher Lebenskunst, Regensburg 2008.
  • Engelhardt, Michael v.: Identität und Ästhetik. In: Liebau, Eckart, Zirfas, Jörg (Hrsg.): Schönheit. Traum – Kunst – Bildung, Bielefeld 2007, S. 85-118.
  • Engelhardt, Michael v.: Biographie und Religion in der Gegenwartsmoderne. In: Luibl, Hans  Jürgen u. a. (Hrsg.): Gott und die Wissenschaft, Berlin 2007, S. 60-100.
  • Engelhardt, Michael v.: Biographie und Narration. Zur Transkulturalität von Leben und Erzählen. In: Göhlich, Michael u. a. (Hrsg.): Transkulturalität und Pädagogik. Interdisziplinäre Annäherung an ein kulturwissenschaftliches Konzept und seine pädagogische Relevanz, Weinheim, München 2006, S. 95-120.
  • Engelhardt, Michael v.: Deutsche Flüchtlinge und Vertriebene des Zweiten Weltkriegs. In: Swiaczny, Frank, Haug, Sonja (Hrsg.): Neue Zuwanderungsgruppen in Deutschland. Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, H. 118, 2006, S. 7-24.
  • Engelhardt, Michael v.: Biographien deutscher Flüchtlinge und Vertriebener des Zweiten Weltkriegs. In: Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik (Hrsg.), Flucht, Vertreibung, Integration, Bonn 2005
  • Engelhardt, Michael v.: Das Verhältnis von Biographie und Religion. In: Wulf, Christoph, Macha, Hildegard, Liebau, Eckart (Hrsg.), Formen des Religiösen. Pädagogisch-anthropologische Annäherungen, Weinheim, Basel 2004, 146-174.
  • Engelhardt, Michael v.: Alte Heimat – neue Heimat. Zur Integration der deutschen Flüchtlinge und Vertriebenen des Zweiten Weltkriegs. In: Heller, Hartmut (Hrsg.): Neue Heimat Deutschland. Aspekte der Zuwanderung, Akkulturation und emotionalen Bindung, Erlangen 2002, S. 29-62.
  • Engelhardt, Michael v.: Großstadtentwicklung und Jugendaufbruch um die Jahrhundertwende. In: Lehmann, J.,  Liebau, E. (Hrsg.): Stadt-Ansichten, Würzburg 2000, S. 209-235.
  • Engelhardt, M. v.: Lebensgeschichte und Gesellschaftsgeschichte als Generationenzusammenhang. Flucht und Vertreibung und deren Verarbeitung im Generationenvergleich. In: Hoffmann, Dierk, Schwarz, Marita, Schwarz, Michael (Hrsg.): Vertriebene in Deutschland. Interdisziplinäre Ergebnisse und Forschungsperspektiven, München 2000, S. 331-358.
  • Engelhardt, Michael v.: Vom Stand zur Profession. Die Gymnasiallehrer im Prozeß gesellschaftlicher Modernisierung. In: Liedke, Max (Hrsg.): Gymnasium. Neue Formen des Unterrichts und der Erziehung am Gymnasium,  Bad Heilbrunn/Obb. 1998, S. 61-83.
  • Engelhardt, Michael v.,  Herrmann, Christa: Das Verhältnis von Pflegekräften und Ärzten zu Innovationen im Krankenhaus. In: Hess. Ministerium  für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit (Hrsg.), Pflegeforschung in Hessen, Wiesbaden 1998.
  • Engelhardt, Michael v.: Die  Bewältigung von Flucht und Vertreibung durch die Heimatvertriebenen des Zweiten Weltkriegs. In: Endreß, Rudolf (Hrsg.): Bayerns vierter Stamm. Die Integration der Flüchtlinge und Heimatvertriebenen, Köln, Weimar, Wien 1998, S. 215-251.
  • Engelhardt, Michael v.: Vom Wandervogel zur Technokultur. Jugendgenerationen im 20. Jahrhundert. In: Biermann, Christiane u. a. (Hrsg.):  Schüler 1997. Stars – Idole – Vorbilder,  Seelze 1997, S. 26-29.
  • Engelhardt, Michael v.: Auf der Suche nach Generationen: Die 68er und die 89er. In: Soziologische Revue, 2, 1997, S. 199-203.
  • Engelhardt, Michael v.: Generation, Gedächtnis und Erzählen. Zur Bedeutung des lebensgeschichtlichen Erzählens im Generationenverhältnis. In: Liebau, Eckart (Hrsg.): Das Generationenverhältnis. Über das Zusammenleben in Familie und Gesellschaft, Weinheim, München 1997, S. 53-76.
  • Engelhardt, Michael v.: Arbeit und Beruf der Gymnasiallehrer. In: Liebau, Eckart, Mack, Wolfgang, Scheilke, Christoph (Hrsg.): Das Gymnasium. Alltag, Reform, Geschichte, Theorie, Weinheim, München 1997, S. 219-250.
  • Engelhardt, Michael v.: Können die Alten den Jungen noch was erzählen? In: Liebau, Eckart, Schwanebeck, Aaxel (Hrsg.): Alt und jung. Pädagogische Perspektiven im Generationenverhältnis, Tutzing 1996, S. 53-68.
  • Engelhardt, Michael v.: Geschlechtsspezifische Muster des mündlichen autobiographischen Erzählens im 20. Jahrhundert. In: Heuser, Magdalene (Hrsg.): Autobiographien von Frauen. Beiträge zu ihrer Geschichte, Tübingen 1996, S. 368-392.
  • Engelhardt, Michael v., Bertz, Brigitte, Breymann, Regina, Herrmann, Christa: Auf dem Weg zur patientenorientierten Pflege. Möglichkeiten und Grenzen von Innovationsprozessen im Krankenhaus. In: Hess. Ministerium für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit (Hrsg.), Die Vielfalt der pflegerischen Arbeit, Wiesbaden 1995, S. 7-22.
  • Engelhardt, Michael v.: Biographieverläufe von Heimatvertriebenen des Zweiten Weltkriegs. In: Bayer. Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit (Hrsg.): Die Entwicklung Bayerns durch die Integration der Vertriebenen und Flüchtlinge, München 1995, S. 49-77.
  • Engelhardt, Michael v.: Kultureller Habitus und Unterhaltung. In: Petzold, Dieter., Späth, Eberhard (Hrsg.): Unterhaltung. Sozial- und literaturwissenschaftliche Beiträge zu ihren Formen und Funktionen, Erlangen 1994, S. 7-26.
  • Engelhardt, Michael v.: Wandlungstendenzen in der Jugendphase von Mädchen. In: Mitteilungen der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg, 4, 1992.
  • Engelhardt, Michael v.: Der Wandel des Lebenslaufs in der Geschichte der Moderne. Vom unsicheren Leben in traditionalen Gesellschaften zum sicheren Leben in der modernen Gesellschaft von Einzelgängern? In: Soziologische Revue, 1, 1991, S. 153-159.
  • Engelhardt, Michael v.: Biographie und Identität. Die Rekonstruktion und Präsentation von Identität im mündlichen autobiographischen Erzählen. In: Sparn, Walter (Hrsg.): Wer schreibt meine Lebensgeschichte? Biographie, Autobiographie und Hagiographie und ihre Entstehungszusammenhänge, Gütersloh 1990, S. 197-247.
  • Engelhardt, Michael v.: Sprache und Identität. Zur Selbstdarstellung und Selbstsuche im autobiographischen Erzählen. In: Kößler, Henning (Hrsg.): Sprache, Erlangen 1990, S. 65-88.
  • Engelhardt, Michael v.: Von der Jugendbewegung zur zeitgenössischen Jugendkultur. Neue Perspektiven in der Jugendforschung. In: Soziologische Revue, 1, 1989, S. 33-39.
  • Engelhardt, Michael v.: Kooperation und Beratung im Lehrerberuf. In: Boettcher, Wolfgang,  Bremerich-Vos,  Albert (Hrsg.): Kollegiale Beratung in der Schule, Schulaufsicht und Referendarausbildung, Frankfurt/M. 1987, S. 43-61.
  • Engelhardt, Michael v.: Cualificación y selección en la ensenanza – Orientaciones del trabajo pedagógico y conciencia social de los maestros, in: Educación, Vol. 32, 1985, S. 31-57.
  • Engelhardt, Michael v., Qualification and  Selection in School – Educational Orientations of Work and Social Consciousness on the Part of Teachers. In: Education, Vol. 31, 1985, S. 67-92.
  • Engelhardt, Michael v.: Schule und Arbeitssituation des Lehrers. In: Baethge, Martin, Nevermann, Knut  (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaft, Bd. 5, Organisation, Recht und Ökonomie des Bildungswesens, Stuttgart 1984, S. 355-372.
  • Engelhardt, Michael v.: Arbeitsteilung (Schule). In: Baethge, Martin, Nevermann, Knut  (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaft, Bd. 5, Organisation, Recht und Ökonomie des Bildungswesens, Stuttgart 1984, S. 427-429.
  • Engelhardt, Michael v.: Qualifikation und Selektion in der Schule. Pädagogische Orientierungen und gesellschaftliches Bewußtsein von Lehrern. In: Zeitschrift für Soziologie, 2, 1979, S. 111-128.
  • Engelhardt, Michael v.: Probleme der Lernmotivation und der Unterrichtsbeteiligung. Deutungsmuster und Lösungsversuche der Lehrer. In: Die Deutsche Schule, 4 , 1979, S. 244-254.
  • Engelhardt, Michael v.: Problems of Pupils‘ Learning Motivation and there Participation in the Teaching Process. In: Education, Vol. 20, 1979, S. 39-52.
  • Engelhardt, Michael v., Problemas de la motivación  para el aprendizaje y participación en la clase, in: Educación, Vol. 21, 1979, S. 59-74.
  • Engelhardt, Michael v.: Schülermitbestimmung. Lernziel: Mündige Schüler. In: betrifft: erziehung, 2, 1979, S. 50-54.
  • Engelhardt, Michael v.: Das gebrochene Verhältnis zwischen wissenschaftlichem Wissen und pädagogischer Praxis. In: Böhme, Gernot, Engelhardt, Michael v. (Hrsg.): Entfremdete Wissenschaft, Frankfurt/M. 1979, S. 87-113.
  • Böhme, Gernot, Engelhardt, Michael v.:  Zur Kritik des Lebensweltbegriffs. In: Böhme, Gernot, Engelhardt, Michael v. (Hrsg.): Entfremdete Wissenschaft, Frankfurt/M. 1979, S. S. 7-25.
  • Engelhardt, Michael v., Hoffmann, Rainer-W.: Entfremdete Wissenschaftler? Das Verhältnis der naturwissenschaftlichen Intelligenz zu anderen Gruppen von Lohnabhängigen. In: Böhme, Gernot, Engelhardt, Michael v. (Hrsg.): Entfremdete Wissenschaft, Frankfurt/M. 1979, S. 257-308.
  • Engelhardt, Michael v.: Die Unterrichtsarbeit des Lehrers und das Leistungsprinzip. In: Beck, Johannes, Boehncke, Heiner (Hrsg.), Jahrbuch für Lehrer, Reinbek 1978, S. 317-334.