PD Dr. Sebastian Büttner

Glasow-Fotografie

Click here for English Version

Forschungsschwerpunkte

  • Soziologische Theorie und Kultursoziologie
  • Europasoziologie und Soziologie der Transnationalisierung
  • Wissenssoziologie (mit Schwerpunkt auf Expertenwissen, Professionalismus und Gegenwartsdiagnose)
  • Politische Soziologie
  • Raumsoziologie, insb. Regionen und Regionalisierungsprozesse in Europa

 

Aktuell erschienen:

Anstehende Vorträge und Veranstaltungen

  • Organisation der gemeinsame Jahrestagung der Sektionen Europa- und Kultursoziologie zum Thema „Kulturelle Konflikte in und um Europa. Aktuelle Perspektiven der Europa- und Kultursoziologie“ am 7./8. Juli 2022 in Erlangen (zus. mit Sören Carlson, Andreas Langenohl und Marie Rosenkranz). Zur Info hier der Call for Contributions.
  • Buchvorstellung und Diskussion des Lehrbuchs „Sociology of Europeanization“ auf der ECPR General Conference in Innsbruck, 22.-26. August 2022 (mit Susann Worschech und weiteren Gästen).
  • Teilnahme am 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), 26.09.2022 bis 30.09.2022 an der Universität Bielefeld, Organisation einer Ad-Hoc-Gruppe „Politisierung des Wissens. Die gesellschaftlichen Grundlagen und politischen Folgen von Wissenskonflikten in polarisierten Welten“ (zus. mit Thomas Laux und Marius Hildebrand). Einreichungsfrist für Beitragsvorschläge: 30.04.2022. Ad-hoc-Gruppe Politisierung des Wissens_CfP

Aktuelle Interviews und Kommentare zum Zeitgeschehen

  • „Die Politik hat definitiv Fehler gemacht“. Interview zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Politik. Nürnberger Nachrichten vom 31. Mai 2022, Seite 3 (Interviewerin: Silke Roennefahrt).
  • „Terrain für Konflikte. Wie Zweifel an wissenschaftlicher Expertise die Dynamik gesellschaftlicher Spannungen widerspiegeln“. Gastbeitrag in DUZ – Magazin für Wissenschaft und Politik, Ausgabe 04/2022, S. 58f. (zus. mit Thomas Laux). Hier abrufbar.
  • TV-Interview zur Frage nach aktuellen gesellschaftlichen Spaltungen. Franken Fernsehen vom 20.01.2022. Hier abrufbar.
  • Buchvorstellung und Online-Podiumsdiskussion „Umstrittene Expertise als Herausforderung der Demokratie?“ zur Veröffentlichung des Leviathan-Sonderbands ‚Umstrittene Expertise‘ in der WZB-Veranstaltungsreihe „Achtung, Demokratie!am 29. Nov. 2021. Weitere Infos und Link zur Aufzeichnung hier. 
  • Panel-Diskussion „Populism and the Future of Democracy in Europe“. Reihe „Berlin Talks“. FU-BEST Freie Universität Berlin European Studies am 16.09.2021. Hier online abrufbar.
  • Impulsvortrag zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie bei der Podiumsdiskussion „Globalen Zusammenhalt stärken“ auf dem Fest der weltweiten Kirche von Mission EineWelt am Sonntag, den 18.07.2021.
  • „Warum sind wir so nett?“ – Input zu den kulturellen Grundlagen deutscher Tugend- und Moralvorstellungen in einem Leitartikel von Chefredakteur Michael Husarek im ‚Magazin am Wochenende‘ der Nürnberger Nachrichten vom 7./8. Februar 2021, S. 1.
  • „Der Expertenbegriff wird überdehnt“ – Interview in DUZ – Magazin für Wissenschaft und Politik. Ausgabe 09/2020 vom 18.09.2020, S. 24f.
  • Corona-Talk: Prof. Hornegger im Gespräch mit PD. Dr. Sebastian Büttner zu Verschwörungsdenken und zur Rolle von wissenschaftlicher Expertise in der Politik. 07.07.2020. Abrufbar im FAU-Video-Portal oder auf YouTube.
  • „Suche nach den Schuldigen“. Ein Essay über die eigentümliche Protestkultur der Corona-Demos. Nürnberger Nachrichten vom 26.05.2020, Seite 3 und auch Online verfügbar unter www.nordbayern.de.
  • Podiumsdiskussion „Romantik als Gegenströmung zur Digitialisierung?“. Reihe „Wissenschaft im Schloss“ WiSe 2019/20 am 03.02.2020. Hier online abrufbar.

 

Wissenschaftliche Ausbildung

  • 2017: Habilitation im Fach „Soziologie“ an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Thema der kumulativ erarbeiteten Habilitationsschrift: „Expertenwissen und professionelle Strukturen in der Gegenwartsgesellschaft. Das Beispiel EU-Professionalismus“ (Vorsitzender des Fachmentorats: Prof. Dr. Frank Adloff)
  • 2010: Promotion zum Dr. rer. pol. an der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS). Thema der Dissertationsschrift: „Mobilising Regions, Mobilising Europe: A Macro-Phenomenological Study of Region-Building in the new Europe“ (Betreuer: Prof. Dr. Steffen Mau, Prof. Dr. Ulrike Liebert, Prof. Dr. Richard Münch)
  • 2004: Diplom im Fach Soziologie an der Universität Bamberg im Studienschwerpunkt „Globale und Europäische Vergesellschaftung“ / ERASMUS-Aufenthalt an der Universität Warschau (2001-2002)

Bisherige wissenschaftliche Tätigkeiten

  • seit Oktober 2019: Akademischer Oberrat a.Z. und Privatdozent am Institut für Soziologie
  • Okt. 2020 – Sept. 2021: Vertretung des Lehrstuhls für Makrosoziologie (W3) von Prof. Dr. Jürgen Gerhards am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin
  • Okt. 2017 – Sept. 2019: Vertretung des Lehrstuhls (W3) für Soziologie mit Schwerpunkt Vergleichende und transnationale Soziologie von Prof. Dr. Sigrid Quack am Institut für Soziologie, Universität Duisburg-Essen
  • Aug. 2018 – Sept. 2018: Forschungsaufenthalt am Europäischen Hochschulinstitut (EUI) in Florenz
  • April 2017 – Sept. 2017: Vertreter des Lehrstuhls (W3) für Soziologie II Soziologische Theorie und Kultursoziologie
  • April 2016 – Sept. 2016: Vetretung des Lehrstuhls (W3) für Soziologie I Arbeits- und Organisationssoziologie von Prof. Dr. Rainer Trinczek am Institut für Soziologie, Universität Erlangen-Nürnberg
  • April 2010 – März 2017: Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie, Universität Erlangen-Nürnberg
  • Feb. 2010 – März 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Mittel- und Osteuropastudien der Universität Bremen und Mit-Koordinator des Bachelor-Studiengangs „Integrierte Europastudien“
  • Dez. 2009 – Jan. 2010: Post-Doc Stipendiat an der Bremen International Graduate School of Social Sciences
  • Okt. 2005 – Nov. 2009: Ph.D. Fellow an der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS) und Mitglied des Heinrich-Böll-Promotionskollegs „Exklusionsrisiken und Inklusionsstrategien in einem erweiterten Europa“, 2005-2008 Promotionsstipendiat der Heinrich Böll Stiftung
  • Apr. 2007 – Jul. 2007: Forschungsaufenthalt am Institut für Europastudien, Universität Krakau (PL)
  • Apr. 2005 – Sep. 2005: Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Soziologie II (Prof. Münch), Universität Bamberg
  • Okt. 2004 – März. 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Eurocap“, Universität Bamberg

Forschungskooperationen und -Aktivitäten

Publikationen und Forschung

Publikationen

Bücher und Herausgeberschaften

Monographie

Herausgeberschaften

  • 2022 Sebastian M. Büttner, Monika Eigmüller & Susann Worschech (Hrsg.): Sociology of Europeanization. Berlin: De Gruyter Oldenbourg, 2022.  [link]
  • 2021 Sebastian M. Büttner & Thomas Laux (Hrsg.): Umstrittene Expertise: Zur Wissensproblematik der Politik. Sonderband 38. Leviathan – Zeitschrift für Sozialwissenschaft. Baden-Baden: Nomos.  [link]
  • 2018 Special Issue „Europe in turbulent times“. Culture, Practice & Europeanization (CPE) Vol. 3 (3), Dez. 2018 (Hrsg. zus. mit Stefan Bernhard), doi.org/10.5771/2566-7742-2018-3.
  • 2014 Frank Adloff, Sebastian M. Büttner, Stephan Moebius & Rainer Schützeichel (Hrsg.): Kultursoziologie. Klassische Texte – Aktuelle Debatten. Ein Reader. Frankfurt/Main; New York: Campus.  Info. Leseprobe. Rezension.

Zeitschriftenbeiträge (peer-reviewed)

  • 2022: Gengnagel, Vincent, Zimmermann, Katharina, and Büttner, Sebastian M. (2022): ‘Closer to the Market’: EU Research Governance and Symbolic Power. JCMS: Journal of Common Market Studies, online first version, https://doi.org/10.1111/jcms.13326.
  • 2021: Büttner, Sebastian M.; Laux, Thomas: Umstrittene Expertise und die Wissensproblematik der Politik. Eine Einführung. In: Diess. (Hrsg.): Umstrittene Expertise: Zur Wissensproblematik der Politik. Sonderband 38. Leviathan – Zeitschrift für Sozialwissenschaft. Baden-Baden: Nomos, S. 13-40. Link
  • 2018: Büttner, Sebastian M.; Mau, Steffen; Oeltjen, Ole; Zimmermann, Katharina: Benennungsmacht und Vokabular der EU-Governance. Zur symbolischen Macht der EU-Forschungsförderung. Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) Vol. 43, Sonderheft 1: 37–63. Link
  • 2016 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia M.: A ‘new spirit’ of public policy? The project world of EU funding. European Journal of Cultural and Political Sociology 3 (1): 41-71. Link
  • 2016 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia M.; Mau, Steffen: Zwischen ‚der Eurokratie‘ und ‚den Leuten‘: Zum Problem der professionellen Vermittlung von Europapolitik. Berliner Journal für Soziologie 26 (1): 35-60. Link
  • 2015 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia M.; Mau, Steffen; Posvic, Matthias: Professionalization in EU Policy-Making? The Topology of the Transnational Field of EU Affairs.  European Societies. Vol. 17 (4): 569-592. Link
  • 2015 Büttner, Sebastian M.; Delius, Anna: World Culture in European Memory Politics? New European memory agents between epistemic framing and political agenda setting. Journal of Contemporary European Studies 34 (3): 391-404. Link
  • 2015 Büttner, Sebastian M.: The ‚World-Cultural‘ Constitution of Regions: Subnational Regional Mobilization from a World Society Perspective. In: Journal of Contemporary European Studies 34 (2): 193-207. – Also published in: Chris Rumford & Didem Buhari-Gulmez (eds.) (2016): Europe and World Society. London and New York: Routledge, pp. 25-39. Link
  • 2014 Büttner, Sebastian; Mau, Steffen: EU-Professionalismus als transnationales Feld. In: Berliner Journal für Soziologie 24 (2): 141-167. Link
  • 2013 Adloff, Frank; Büttner, Sebastian M.: Die Vielfalt soziologischen Erklärens und die (Un-)Möglichkeit des Eklektizismus. Zu Andrew Abbotts Soziologie fraktaler Heuristiken. In: Zeitschrift für theoretische Soziologie 1(3): 253-268. Link

Weitere Zeitschriftenbeiträge und Reviews

  • 2019 Büttner, Sebastian M.: „Das Soziologische der Politischen Soziologie. Für eine gesellschaftstheoretisch fundierte und wissenssoziologisch informierte Analyse von Politik“. Beitrag zum Symposion Politik und Soziologie. Soziologie. 48 (4): 429-434.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.; Bernhard, Stefan: „Europe in turbulent times. Introduction to the special issue”. Culture, Practice & Europeanization (CPE) Vol. 3 (3), Dec. 2018: 1-4.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.: Eine Krise der liberalen Fortschrittsidee? Anmerkungen zu Ivan Krastevs Krisendiagnose. Buchbesprechung zu: Ivan Krastev. Europadämmerung. Ein Essay. Berlin: Suhrkamp, 2017.  Culture, Practice & Europeanization (CPE), Vol. 3 (3), Dec. 2018: 92-99.
  • 2018 Büttner, Sebastian M: Current sociological reflections on the Brexit and its consequences. Review of „William Outhwaite (ed.) 2016. BREXIT: Sociological Responses. London and New York: Anthem Press“. Culture, Practice & Europeanization (CPE), Vol. 3 (1): 68-70.
  • 2017 Büttner, Sebastian M.: Vergleichende Demographie-Forschung. Rezension zu „Reinhold Sackmann et al., Coping with Demographic Change: A Comparative View on Education and Local Government in Germany and Poland, Springer, 2015“. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 69 (3): 525-528. Link
  • 2016 Adloff, Frank; Büttner, Sebastian M.; Weyand, Jan: Können Kollektive handeln? Ein Vorschlag jenseits von Realismus und Konstruktivismus. In: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft (Transcript Verlag). Jg. 2, Heft 1, S. 89-120. Link
  • 2016 Adloff, Frank; Bosch, Aida; Büttner, Sebastian M.; Sebald, Gerd; Weyand, Jan: Kultursoziologie am Institut für Soziologie in Erlangen. In: Kultursoziologie 2/16: 58-70.
  • 2015 Büttner Sebastian M.: Sozial- und Gesellschaftstheorie nach dem cultural turn. Rezension zu „Gesa Lindemann: Weltzugänge. Die mehrdimensionale Ordnung des Sozialen“, Velbrück, Weilerswist 2014″. In: Neue Politische Literatur (NPL), Jg. 60, Heft 1, S. 166f. Link
  • 2014 Büttner, Sebastian M.: Auf Karl Polanyis Spuren. Anmerkungen zu Wolfgang Streecks Krisendiagnose. Buchbesprechung im Rahmen des ZTS-Forums zu „Gekaufte Zeit“ von Wolfgang Streeck. In: Zeitschrift für theoretische Soziologie 2 (1): 56-66. Link
  • 2013 Büttner, Sebastian M.: Private Wohnwelten in der „erweiterten Kulturindustrie“. Rezension zu „Christine Resch: Schöner Wohnen: Zur Kritik von Bourdieus ‚feinen Unterschieden‘, Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 2012“. In: Neue Politische Literatur (NPL), Jg. 58, Heft 2, S. 291-293. Link
  • 2011 Büttner, Sebastian: Sammelbesprechung: ‚Europasoziologie‘. In: Soziologische Revue, Heft 2 (2011): 183-193. Link
  • 2007 Büttner, Sebastian: Von der Vielfalt der Regionen zur regionalen Ungleichheit in Europa? In: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte 10/2007, S. 28-31. Link

Beiträge in Sammelbänden

  • Im Erscheinen: Büttner, Sebastian M.: Neo-Institutionalismus. In: Mathias Berek, Kristina Chmelar, Oliver Dimbath, Hanna Haag, Michael Heinlein, Nina Leonhard, Valentin Rauer & Gerd Sebald (Hrsg.): Handbuch Sozialwissenschaftliche Gedächtnisforschung. Berlin: Springer VS.
  • Im Erscheinen: Büttner, Sebastian M.: Eliten und Experten. In: Martin Endreß & Benjamin Rampp (Hrsg.): Politische Soziologie. Handbuch für Wissenschaft und Studium. Baden-Baden: Nomos Verlag.
  • Im Erscheinen: Büttner, Sebastian M.: Globalisierung und Glokalisierung. In: Martin Endreß & Benjamin Rampp (Hrsg.): Politische Soziologie. Handbuch für Wissenschaft und Studium. Baden-Baden: Nomos Verlag.
  • 2022 Büttner, Sebastian M.; Eigmüller, Monika: Europe and Culture: Perspectives of Cultural Sociology. In: Sebastian M. Büttner, Monika Eigmüller & Susann Worschech (Hrsg.): Sociology of Europeanization. Berlin: DeGruyter Oldenbourg, S. 75-103.
  • 2022 Worschech, Susann; Eigmüller, Monika; Büttner, Sebastian M.: Sociology of Europeanization: An Introduction. In: Sebastian M. Büttner, Monika Eigmüller & Susann Worschech (Hrsg.): Sociology of Europeanization. Berlin: DeGruyter Oldenbourg, S. 3-25.
  • 2021 Abrams, Benjamin; Büttner, Sebastian M.; Machin, Amanda: Identity and Brexit: Five Readings of the Referendum. In: Amanda Machin (Ed.): Political Identification in Europe: Community in Crisis? London: Emerald Press, S. 147-160.
  • 2021 Büttner, Sebastian M.: Mit Gewissheiten gegen die ‚Zumutungen‘ der internationalen Expertenherrschaft. Rechte Systemkritik im Diskurs um den UN-Migrationspakt. In: Oliver Dimbath / Michaela Pfadenhauer (Hrsg.): Gewissheit. Beiträge und Debatten zum 3. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz Juventa, S. 361-372. [Pre-Print-Version]
  • 2019 Büttner, Sebastian M.: Politik aus kultursoziologischer Perspektive. In: Handbuch Kultursoziologie. Band 2: Theorien – Methoden – Felder, hrsg. v. Stephan Moebius, Frithjof Nungesser und Katharina Scherke. SpringerVS, S. 583-598, https://doi.org/10.1007/978-3-658-07645-0_39.
  • 2019 Büttner, Sebastian M.: The European Dimension of Projectification. Implications of the Project Approach in EU Funding Policy. In: Damian Hodgson, Mats Fred, Simon Bailey & Patrik Hall (eds.). The Projectification of the Public Sector. London and New York: Routledge, pp. 169-188.
  • 2019 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia; Mau, Steffen; Zimmermann, Katharina: Europeanisation at home? Features and obstacles of domestic EU professionalism. In: Martin Heidenreich (ed.): Horizontal Europeanisation. The Transnationalisation of Daily Life and Social Fields in Europe. London and New York: Routledge, pp. 175-197.
  • 2018 Büttner, Sebastian. M.: Eurokratiekritik – Ausdruck eines Ungleichheitskonflikts? Zur Veränderung demokratischen Regierens im heutigen Europa. In: Eigmüller, M./Tietze, N. (Hg.): Ungleichheitskonflikte in Europa: Jenseits von Klasse und Nation. Berlin: SpringerVS,  S. 151-169.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.: EU-Experten und -Professionals. In: Maurizio Bach & Barbara Hönig (Hrsg.): Europasoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Studium. Baden-Baden: Nomos, S. 130-140, doi.org/10.5771/9783845266152-129.
  • 2018 Büttner, Sebastian M.: Neo-Institutionalismus in der Europasoziologie. In: Maurizio Bach & Barbara Hönig (Hrsg.): Europasoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Studium. Baden-Baden: Nomos, S. 434-443, doi.org/10.5771/9783845266152-433.
  • 2017 Büttner, Sebastian M.: Algorithmen, Datenkraken und gläserne Bürger. Big Data als Herausforderung für die Gesellschaftsanalyse. In: Rudolf Freiburg (Hrsg.): D@tenflut. Erlanger Universitätstage 2016. Erlangen: FAU Press, S. 39-60. Download
  • 2017 Büttner, Sebastian M.; Reiter, Herwig: Jugend und Europa. In: Andreas Lange, Herwig Reiter, Sabine Schutter & Christine Steiner (Hrsg.): Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie. Berlin: SpringerVS, S. 66-82.
  • 2016 Büttner, Sebastian M.: Durkheim – Über soziale Arbeitsteilung. In: Klaus Kraemer & Florian Brugger (Hrsg.): Schlüsselwerke der Wirtschaftssoziologie. Berlin: Springer VS, S. 47-54. Link
  • 2016 Weyand, Jan; Büttner, Sebastian M.: Fortschritt – ein zentraler Mythos der Moderne. Zur Genese, Veränderung und eigentümlichen Stabilität einer modernen Semantik.  In: Stephanie Wodianka & Juliane Ebert (Hrsg.): Inflation der Mythen? Zur Vernetzung und Stabilität eines modernen Phänomens. Bielefeld: Transcript, S. 55-78. Link
  • 2015 Büttner, Sebastian M.; Leopold, Lucia M.; Posvic, Matthias: Projektifizierung durch EU-Förderung: Konturen und Tätigkeitsbereiche der EU-Projektwelt. In: Stephan Lessenich (Hrsg.): Routinen der Krise – Krise der Routinen. Verhandlungen des 37. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Trier 2014. Online-Publikation. Link
  • 2015 Büttner, Sebastian M.: Mobilisierte Regionen. Zur Rolle des subnationalen Raums in einem erweiterten Europa. In: Ulrike Jureit & Nikola Tietze (Hrsg.): Postsouveräne Territorialität. Die Europäische Union und ihr Raum. Hamburg: Hamburger Edition, S. 210-229. Link Besprechung
  • 2014 Büttner, Sebastian M.: Der Mythos der territorialen Kohäsion der Europäischen Union. In: Martina Löw (Hrsg.): Vielfalt und Zusammenhalt, Verhandlungen des 36. Kongress der DGS in Bochum 2012. Teilband I. Frankfurt/Main; New York: Campus, S. 347-361. Link
  • 2014 Büttner, Sebastian M.: Unity in diversity? The standardized diversification of EU regions. In: Chris Rumford & Didem Buhari (eds.): European Multiplicity. Cambridge: Cambridge Scholars Press, pp. 69-88. Link
  • 2014 Büttner, Sebastian M.: Global trends in European regional development. EU Cohesion Policy and the case of region-building in Poland. In: Pertti Alasuutari & Ali Quadir (eds.): National Policy-Making: Domestication of Global Trends. London and New York: Routledge, pp. 76-94.
  • 2014 Büttner Sebastian M.; Weyand, Jan: Fortschritt. In: Stephanie Wodianka (Hrsg.): Lexikon moderne Mythen. Metzler Verlag, S. 136-38.
  • 2014 Adloff, Frank; Büttner, Sebastian M.; Moebius, Stephan; Schützeichel, Rainer: Zur Einführung. In: Frank Adloff, Sebastian M. Büttner, Stephan Moebius & Rainer Schützeichel (Hrsg.): Kultursoziologie. Klassische Texte – Aktuelle Debatten. Ein Reader. Frankfurt/Main; New York: Campus, S. 9-19.
  • 2014 Adloff, Frank; Büttner, Sebastian M.: Kultur versus Sozialstruktur: Einführung. In: Frank Adloff, Sebastian M. Büttner, Stephan Moebius & Rainer Schützeichel (Hrsg.): Kultursoziologie. Klassische Texte – Aktuelle Debatten. Ein Reader. Frankfurt/Main; New York: Campus, S. 23-34.
  • 2014 Büttner, Sebastian M.: Natur und Kultur: Einführung. In: Frank Adloff, Sebastian M. Büttner, Stephan Moebius & Rainer Schützeichel (Hrsg.): Kultursoziologie. Klassische Texte – Aktuelle Debatten. Ein Reader. Frankfurt/Main; New York: Campus, S. 321-325.
  • 2014 Büttner, Sebastian M.; Schützeichel, Rainer: Kulturelle Grenzziehungen: Einführung. In: Frank Adloff, Sebastian M. Büttner, Stephan Moebius & Rainer Schützeichel (Hrsg.): Kultursoziologie. Klassische Texte – Aktuelle Debatten. Ein Reader. Frankfurt/Main; New York: Campus, S. 362-366.
  • 2014 Moebius, Stephan; Büttner, Sebastian M.: Moderne Subjekte: Einführung. In: Frank Adloff, Sebastian M. Büttner, Stephan Moebius & Rainer Schützeichel (Hrsg.): Kultursoziologie. Klassische Texte – Aktuelle Debatten. Ein Reader. Frankfurt/Main; New York: Campus, S. 422-427.
  • 2012 Büttner, Sebastian: Regionen und Regionalismus. In: Steffen Mau & Nadine Schöneck-Voß (Hrsg.): Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. 3. vollst. überarbeitete Aufl. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 676-688 (Ende 2014 auch als Bd. 1441 der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen). Link
  • 2012 Bernhard, Stefan; Sebastian Büttner; Christian Schmidt-Wellenburg: Beratung als Träger von Transnationalisierung – Einleitende Überlegungen zur Konzeption der Ad hoc-Gruppe. In: Hans-Georg Soeffner (Hrsg.): Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main 2010. Wiesbaden: VS Verlag, auf beigefügter CD-ROM abrufbar.
  • 2012 Büttner, Sebastian: Über die Kunst gelassen zu bleiben, ohne zu verzweifeln – Standardanmerkungen eines Promovierten. In: Georg Wenzelburger, Nadine Schöneck-Voß & Frieder Wolf: Promotionsratgeber Soziologie. Wiesbaden. VS-Verlag, S. 148. Download
  • 2010 Büttner, Sebastian: Mit der Strategie wächst die Struktur: Zur ‚Rationalität‘ der strategieorientierten Stadt- und Regionalplanung im heutigen Europa. In: Hans Georg Soeffner (Hrsg.): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, auf beigefügter CD-Rom abrufbar. Link
  • 2010 Büttner, Sebastian; Mau, Steffen: Horizontale Europäisierung und Europäische Integration. In: Monika Eigmüller & Steffen Mau (Hrsg.): Gesellschaftstheorie und Europapolitik. Sozialwissenschaftliche Ansätze zur Europaforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 274-318. Link
  • 2009 Mau, Steffen; Büttner, Sebastian: Transnationality. In: Stefan Immerfall & Göran Therborn (eds.) Handbook of European Societies. Berlin; New York: Springer, 537-570. Link
  • 2008 Mau, Steffen; Büttner, Sebastian: Regionalisierung sozialer Ungleichheit im europäischen Integrationsprozess. In: Anton Sterbling & Maurizio Bach (Hrsg.): Soziale Ungleichheit in der erweiterten Europäischen Union. Hamburg: Krämer Verlag, 205-230.
  • 2006 Münch, Richard; Büttner, Sebastian: Die europäische Teilung der Arbeit. Was können wir von Emile Durkheim lernen? In: Martin Heidenreich (Hrsg.): Die Europäisierung sozialer Ungleichheit. Zur transnationalen Klassen- und Sozialstrukturanalyse. Frankfurt am Main: Campus, 65-107.
  • 2006 Büttner, Sebastian: Korruption – Sinnbild sozialer Ungerechtigkeit. Das Korruptionsphänomen in Polen im Lichte des Beitrittsprozesses zur Europäischen Union. In: Harald Schwaetzer, Henrieke Stahl & Kirstin Zeyer: Soziale Gerechtigkeit. Zur Würdigung von Paul Jostock. Philosophie Interdisziplinär Band 18. Regensburg: Roderer-Verlag, 129-161. Download
  • 2002 Büttner, Sebastian: Polen und Deutschland – Partner und Konkurrenten in Europa. In: Joerg Forbrig & Monika Mazur-Rafal (Hg.): Deutschland und Polen in einer veränderten Welt. Aus den Gesprächen des X. Deutsch-Polnischen Forums. Warszawa: Centrum Stosunkow Miedzynarodowych, 81-102.

Presse und Medienbeiträge

  • 2022 TV-Interview zur Frage nach aktuellen gesellschaftlichen Spaltungen. Franken Fernsehen vom 20.01.2022. Hier abrufbar.
  • 2021 „Warum sind wir so nett?“ – Input zu den kulturellen Grundlagen deutscher Tugend- und Moralvorstellungen in einem Leitartikel von Michael Husarek im Magazin am Wochende der Nünrberger Nachrichten vom 7./8. Februar 2021, S. 1.
  • 2020 „Der Expertenbegriff wird überdehnt“ – Interview in DUZ – Magazin für Wissenschaft und Politik. Ausgabe 09/2020 vom 18.09.2020, S. 24f.
  • 2020 Umstrittenes Expertenwissen – Das Wechselspiel von Wissenschaft und Politik – Interview auf FAU aktuell: Nachgefragt vom 15.07.2020.
  • 2020 Corona-Talk: Prof. Hornegger im Gespräch mit PD. Dr. Sebastian Büttner zu Verschwörungsdenken und zur Rolle von wissenschaftlicher Expertise in der Politik. 07.07.2020. Abrufbar im FAU-Video-Portal oder auf YouTube.
  • 2020 TV-Interview zu den Corona-Protesten vom Mai/Juni 2020. In der Sendung Kunst im Kontext. Folge 9. Franken Fernsehen vom 12.06.2020. Hier abrufbar. (ab ca. min 14:30).
  • 2020 „Suche nach den Schuldigen“. Ein Essay über die eigentümliche Protestkultur der Corona-Demos. Nürnberger Nachrichten vom 26.05.2020, Seite 3 und auch Online verfügbar unter www.nordbayern.de.
  • 2016 Interview im Forschungsmagazin „Friedrich“ der FAU zur Krise der Europäischen Integration. Themenschwerpunkt „Weltbilder“. Heft Nr. 116. November 2016, S. 36-39. Online 
  • 2016 Besprechung des Vortrags zu „Big Data als Herausforderung für die Gesellschaftsanalyse“ am 08.03.2016 im Rahmen der 37. Erlanger Universitätstage in Amberg, Online-Ausgabe der Amberger Zeitung (Onetz). Online
  • 2016 Mittelbayerische Zeitung vom 20.02.2016: Interview zur Artikulation von Angst im Zusammenhang mit Zuwanderung und im Hinblick auf die aktuelle Berichterstattung über Flüchtlinge. Online
  • 2015 FAU Newsletter vom 11.09.2015: „Wie ist es um die Europäische Union derzeit bestellt?“, Interview zur Rede von Kommissionpräsident Juncker zur Lage der Europäischen Union im September 2015. Online
  • 2014 Wie viel Vertrauensverlust kann eine Gesellschaft verkraften? Beitrag auf FAU-Aktuell, Rubrik „Nachgefragt“ vom 28.02.2014. Online 
  • 2013 Büttner, Sebastian M.: Eine neue Landlust? Über den eigentümlichen Boom des Ländlichen auf dem heutigen Zeitungsmarkt. Beitrag auf FAU-Aktuell, Rubrik „Nachgefragt“ vom 14.05.2013: Online
  • 2013 WDR 5 Radio „Leonardo – Wissenschaft und mehr“: Radio-Interview zum Beitrag „Neue Lust aufs Land. Wie Soziologen den Boom der Landmagazine erklären“ von Marcus Schwandner. Sendetermin: 18.06.2013. Online

Forschungsprojekte

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Seminar (SEM)